#raumfürneues

IHRE IDEEN SIND GEFRAGT!

Baukulturelles Brainstorming für Klagenfurt

Nach 500 Jahren Klagenfurt macht das Architektur Haus Kärnten die Landeshauptstadt wieder zum Raum für Neues. Denn als die Lindwurmstadt vor 500 Jahren völlig abgebrannt war, wurde das von den KlagenfurterInnen als Chance erkannt und die wüste Leere zur großzügigen Renaissance-Stadt entwickelt.

Zum Glück finden wir auch heute im Stadtbild noch viele Chancen, viel #RAUMFÜRNEUES vor: Leerstände, Freiflächen, Bausünden, Brachen uvm. Diese Leerstellen im Stadtgebiet will das Architektur Haus Kärnten gemeinsam mit allen KlagenfurterInnen wieder als Zukunftsorte wahrnehmen. Denken wir darüber nach, was dort NEUES bzw. ANDERES entstehen könnte, sollte, müsste. Eine völlig wertungsfreie Ideensammlung. Das erste baukulturelle Brainstorming. Die Chance für jede/n einzelne/n KlagenfurterIn, ihre/seine Stadt mitzugestalten. Und zwar so:

1. Holen Sie sich die #RAUMFÜRNEUES-Sticker im Architektur Haus Kärnten
(St. Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt)

2. Kleben Sie sie dorthin, wo Sie in Klagenfurt Raum für Neues wahrnehmen

3. Fotografieren Sie das Ganze*!

4. Posten Sie das Foto mit dem Hashtag #RAUMFÜRNEUES  öffentlich in Ihrem Profil auf Instagram und Facebook.

5. Fügen Sie als Postingtext Ihre Idee für etwas NEUES oder ANDERES an diesem Ort hinzu.

*Foto-Tipp: Damit die ganze Leerstelle sichtbar wird, empfiehlt es sich, den Sticker etwas weiter weg vom Objekt anzubringen, damit Sticker (im Vordergrund) und Leerstand (im Hintergrund) aufs Foto passen.

Ihre Idee erscheint dann hier in der Ideensammlung und wird damit Teil des Diskurses der KlagenfurterInnen über die nächsten 500 Jahre ihrer Stadt.

Noch mehr #baukulturleben
Architektur Haus Kärnten